Air Berlin steigert Anteile von Niki Airline

(NI) Die Fluggesellschaft Air Berlin nach der Zustimmung der Kartellbehörde die Anteile der österreichischen Niki Airline aufstocken können.

Der Anteil an Niki beträgt für Air Berlin statt der bisherigen 24 Prozent in Zukunft 49,9 Prozent. Damit ist zwar noch nicht die absolute Mehrheit erreicht, aber dennoch war dies ein wichtiger Schritt für Air Berlin. Wie von der Presse verkündet wurde, soll Air Berlin für die erhöhten Anteile eine Summe mehr als 20 Millionen Euro an die Partner-Fluglinie der Privatstiftung Lauda gezahlt haben. Die Gesellschaft des ehemaligen Formel-Eins-Fahrer Niki Lauda hat mit der Anteilserhöhung den Zusammenschluss mit der Lufthansa perfekt gemacht.

Eine Übernahme der österreichischen Airline durch Air Berlin wurde vonseiten des Bundeskartellamtes schon im Frühjahr 2010 zugestimmt, ehe die deutsche Fluggesellschaft nun die Anteile tatsächlich übernehmen kann. Mit der Anteilsübernahme hat Air Berlin an Niki Airline ein Darlehen ausgestellt, dass nach drei Jahren entweder zurückgezahlt werden kann oder die verbleibenden Anteile überschrieben werden.