Lufthansa hebt ab dank JP Morgan

(BE) In Zeiten, in denen ganze Länder unter den Einstufungen von Rating-Gesellschaften leiden, steht die Lufthansa gut da.

Allen Entwicklungen zum Trotz zeigt das Unternehmen Beständigkeit und Stabilität auf dem hart umkämpften Markt des Flugverkehrs. Die US-Bank JP Morgan hat das Unternehmen deshalb von „Neutral“ auf „Overweight“ hochgestuft. Der Analyst Edward Stanford bescheinigte der Lufthansa ein zu erwartendes Wachstum von 6 Prozent. Das starke Exportwachstum der größten deutschen Fluggesellschaft auf Strecken zwischen Deutschland und Asien betrachtet Stanford als positive Ergebnisdynamik. Weiterhin werde die gute Entwicklung bei Lufthansa durch die jüngsten Zukäufe verstärkt, die das Unternehmen getätigt hat.

Quelle: www.finanznachrichten.de