Lufthansa: Schlemmen in 10.000 Meter Höhe

Die Luftfahrt hat einen guten Ruf. Und das völlig zu Recht. Das Fortbewegungsmittel Flugzeug hat die wenigsten Unfälle zu beklagen, der Reisende ist schnell und sicher unterwegs. Einzig das Essen an Bord der Airlines kann über ein eher mäßiges Image klagen.

Witze über schlechtes Flugzeugessen ernten immer wieder laute Lacher. Die Lufthansa will an diesem schlechten Image jetzt feilen und eine neue Betrachtungsweise erreichen. Das berichtet upa-news. Mit dem Programm „Star-Chef“ will das Unternehmen in Zukunft Reisende der First Class und der Business Class in großen Höhe kulinarisch verwöhnen. Dabei werden Speisen angeboten, die aus der Feder berühmter Küchenchefs stammen. Die logistische Herausforderung, die diese neue Speisekarte mit sich bringt, ist nicht zu unterschätzen. Die Planungen mit dem jeweiligen Chefkoch und der Cateringgesellschaft erfordern viel Geschick und den Blick für das Detail. Die Lufthansa hat zudem vor, alle zwei Monate ein neues Angebot zur Verfügung zu stellen.