Archiv für die Kategorie 'Piloten'

Jul 15 2013

Lufthansa Pilot werden

Abgelegt unter Piloten

Die Pilotenlaufbahn kann nicht nur auf dem ersten Bildungsweg, sondern bei Vimana auch als Quereinsteiger angestrebt werden. Wer durch Vimana Lufthansa Pilot werden möchte, erhält eine aktive Unterstützung bei den schwierigen und vielseitigen Eignungstests und hat so viel höhere Chancen, den begehrten Ausbildungsplatz zu bekommen. Auch wer noch nicht im Besitz einer privaten Fluglizenz ist, kann durch Vimana Lufthansa Pilot werden und sich den Traum vom Fliegen bei einer anerkannten Fluggesellschaft erfüllen.

Vimana begleitet auf der Pilotenausbildung

Was ist zu tun, welche Tests stehen an und wie bewirbt man sich überhaupt für eine Ausbildung zum Lufthansa Pilot? Diese und noch weitere Fragen erschweren die Entscheidung und führen durch ein Labyrinth von Tests, Aufnahmeprüfungen und Genehmigungen. Ärztliche Untersuchungen, körperliche und geistige Eignung, aber auch die bürokratischen Wege sind beim Berufstraum Lufthansa Pilot gar nicht so einfach durchzuführen. Wer durch Vimana Lufthansa Pilot wird hat einen großen Vorteil und erhält eine Hilfestellung, welche bei allen die Ausbildung vorbereitenden, aber auch die Ausbildung betreffenden Faktoren wichtig ist.

LH

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 20 2012

Ray Ban Sonnenbrillen für den Flieger

Abgelegt unter Piloten

Ebenso wie die Pilotenkoffer gehören qualitativ hochwertige Pilotenbrillen zur Ausstattung eines Pilotens. Die Marke Ray Ban ist heute bekannt für ihre drei meist verkauften Modelle: Clubmaster, Wayfarer und Aviator. Letztere wurde schon 1937 für die Piloten der US Army entworfen und in tausendfacher Ausführung produziert. Heute ist sie Kult. Wer eine Aviator besitzt, strahlt – egal zu welchem Outfit. Die Pilotenbrille besticht durch ihr besonderes Design: große, ursprünglich grüne Gläser und eine schmale Fassung. Bis heute hat sich an dem Design kaum etwas geändert und so erinnert die Sonnenbrille noch immer an das Bild vom heldenhaften Piloten.

AviatorDie Aviator verleiht coolness
Eine Aviator ist ein echtes Statussymbol. Wer eine hat, hat es geschafft. Das liegt nicht nur am coolen Design. Die nicht ganz günstigen Sonnenbrillen weisen hochwertige Materialien eine langlebiger Qualität auf. Sie verleihen jedem Gesicht ein lässiges Erscheinungsbild, lassen durch die meist halb durchsichtigen Gläser zwar erahnen, aber nicht mit Gewissheit sagen, wer sich hinter dem stylischen Sonnenschutz verbirgt. Der Brillenhersteller Ray Ban hat es unter die stilprägenden Klassiker der Modemarken geschafft und wird zumindest mit der Aviator in die modische Geschichte der vergangenen und kommenden Jahrzehnte eingehen. Während andere Modelle eher einer bestimmten Zielgruppe zugeschrieben werden können, ist die Aviator Fliegerbrille bei Frauen und Männern, jungen Erwachsenen und gestandenen Persönlichkeiten in jedem Alter beliebt.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 04 2012

Ungetrübtes Urlaubsvergnügen – Wie man Reisethrombosen vorbeugt

Abgelegt unter Piloten

Viele reizvolle Destinationen sind leider mit langen Flugzeiten verbunden und diese ziehen unseren Körper ganz schön in Mitleidenschaft…Ab einer Flugdauer von 6 Stunden besteht das Risiko einer Reisethrombose und das unabhängig davon ob man Economy oder Business Class fliegt. Das wohl bekannteste Reisethromboseopfer Richard Nixon erlitt 1974 nämlich in der Airforce 1 eine Flugthrombose.

Wenn man stundenlang sitzt, und dazu zählt auch schon die Zeit vor dem Flug, wie etwa die Anreise zum Flughafen, verschlechtert sich der Blutfluss in den Venen, was im harmlosesten Fall zu schweren Beinen, aber auch zu Flüssigkeitseinlagerungen und eben auch zur Thrombose führen kann. Unter einer Thrombose versteht man einen Blutpfropf in der Beinvene, der entsteht wenn der Blutrückfluss von den Füßen zum Herzen erschwert wird. Dann staut sich das Blut sozusagen in Knöcheln und Unterschenkeln, was genau so unangenehm klingt wie es tatsächlich auch ist.

Es gibt aber einige Tricks, wie man einer Reisethrombose vorbeugen kann…

Nummer 1: Bewegung. Mindestens einmal pro Stunde sollten Sie kurz aufstehen, den Knöchel kreisen, sich einfach ein bisschen bewegen und strecken. Manche Fluglinien bieten sogar eine eigene Venengymnastik an. „Flyrobic“ heißt das beispielsweise bei der Lufthansa.
Müssen Sie aufgrund von Turbulenzen angeschnallt bleiben, hilft es auch die Waden regelmäßig kräftig zu massieren. Um die Venen in Richtung Herz zu leeren, sollten Sie von den Knöcheln zum Knie streichen.

reisen

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Aug 30 2011

Selbst Piloten haben mal ein Wehwehchen

Abgelegt unter Piloten

Gerade wer in seinem Beruf viel Kontakt mit anderen Menschen hat oder viel auf Reisen ist, ist besonders gefährdet sich mit diversen Krankheiten anzustecken. Das Risiko ist für Piloten also besonders hoch, die sich Krankheit und Unwohlsein in ihrem Job zudem auch nicht leisten können. Wer immer hundert Prozent Leistung und Aufmerksamkeit geben muss, der braucht Schutz und Hilfe von Medikamenten, auf die er sich verlassen kann.

In der Berufsgruppe der Piloten kommt einiges an Faktoren zusammen, die eine Erkrankung extrem begünstigen. Flughäfen zum Beispiel sind Verkehrsknotenpunkte der Superlative und Durchgangsbereich für tausende von Menschen täglich. Damit ist im Grunde schon absolut sicher, dass hier immer ein Person hustet oder niest, und die nächste Erkältung ist nur ein Händeschütteln entfernt. Dazu kommt der enorme Stress und zeitlicher Druck unter denen Piloten in der Regel stehen. Enge Flugpläne sorgen für unregelmäßige Mahlzeiten und Ruhephasen, was für den Körper eine zusätzliche Anstrengung bedeutet.

cockpit

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Jan 24 2011

Auch Piloten wollen gut gekleidet sein

Abgelegt unter Piloten

Als Pilot weiß man um die vielen Termine und Flüge, die man während nur eines Jahres wahrnehmen muss. Von einem Land geht es häufig schon am gleichen Tag in das nächste und immer ist volle Aufmerksamkeit gefordert. So ist man als Pilot eine ganz besonders wichtige Person, da die Leben aller Flugpassagiere in den Händen desjenigen liegen, der das Flugzeug steuert, auch wenn dies gelegentlich der Auto-Pilot übernimmt.

Trotz aller Verantwortung, die man als Pilot trägt, sollte man sich selbst natürlich nicht vergessen. Zu den wichtigsten Punkten im Leben zählt hierbei auch eine angenehme und komfortable Kleidung, gegen die man die Uniform häufig genug eintauschen muss. Für kurze Aufenthalte in verschiedenen Ländern muss man also mit den vielfältigsten Bekleidungsstücken gewappnet sein, um sich in den kurzen Verschnaufpausen möglichst wohl zu fühlen.

Mode für Piloten ist hierbei nun ein ganz besonderes Thema, da selbstverständlich nicht nur Bequemlichkeit im Vordergrund steht, sondern auch ein gepflegtes und attraktives Äußeres stets gegeben sein sollte. Selbstverständlich trägt man diese Mode nicht, während man fliegt, da hierfür zumeist die Uniformen der Fluggesellschaften genutzt werden müssen, doch ist man umso glücklicher, wenn man diese dann gegen besonders komfortable und schöne Mode eintauschen kann.

Wer sich dem Uniformencharakter als Pilot so gar nicht entziehen kann, der kann selbstverständlich auch bei der Wahl der eigenen Mode hieraus achten. Tolle Poloshirts mit kleinen Schulterklappen oder sogar Bundeswehrstiefel können hier den Look komplettieren, den man sich als gestandener Pilot so sehr wünscht. Zudem ist es kein Geheimnis, dass Männer in Uniformen eine ganz besondere Form der Attraktivität ausstrahlen, von der sich insbesondere auch Frauen magisch angezogen fühlen.

Dies kann man sich so auch in der eigenen Freizeit zu nutze machen, indem man sich stets so kleidet, wie man es von einem Piloten erwarten würde. Und steht die Anziehungskraft gegenüber Frauen dann doch nicht im Mittelpunkt, so ist es dennoch schön, sich auch durch die eigene Bekleidung mit dem Beruf identifizieren zu können, für den man sich entschieden hat.

So ist man, egal wo man sich gerade befindet, immer gut gekleidet und kann dann dennoch schnell wieder in die eigene Uniform schlüpfen, wenn sich der nächste Abflugtermin anbahnt. Alles in allem sieht man also, dass die Freizeit eines Piloten durchaus knapp bemessen ist. Umso wichtiger ist es also, diese nicht in unbequemer Kleidung zu verbringen, da jede Sekunde an freier Zeit in gut sitzender Bekleidung gleich tausendmal schöner ist.

Keine Kommentare

Jul 14 2010

Lebensgefährliche Laserattacken auf Piloten

Abgelegt unter Flugunfälle,Piloten

(NI) In Fußballstadien werden sie immer wieder gesehen, die roten oder blauen Lichtpunkte, erzeugt durch Laserpointer. Meist zeigen sie auf den Schiedsrichter, um auf Fehlentscheidungen hinzuweisen. Doch es gibt auch einen sehr viel gefährlicheren Trend.

Immer häufiger werden Piloten Opfer dieser Attacken mit dem Licht. Die Gefahr ist lebensbedrohend, denn aufgrund des Blendens durch die Laserpointer sind die Piloten für Momente außer Gefecht gesetzt. Momente, die über Leben und Tod entscheiden können. Am vergangenen Freitag traf es die Besatzung eines Intensivtransporthubschraubers der DRF Luftrettung. Der Co-Pilot konnte einige Sekunden nichts sehen. Der Pilot erkannte, dass die Quelle für das Lichtsignal ein VW Bulli war. Axel Raab, Sprecher der Deutschen Flugsicherung, berichtet, dass solche Attacken seit einem Jahr nahezu täglich vorkommen. Für die Piloten sind diese Angriffe höchster Stress. Innerhalb kürzester Zeit sind die Cockpits lichthell, der Flug gerät in ernste Gefahr. Raab betont, dass Laserattacken keine „dummen Jungenstreiche“ sind, sondern Straftaten darstellen.

Quelle: www.derwesten.de

Keine Kommentare

Ältere Einträge »