Preispoker: EADS versus Boeing

(SI) Kriegsähnliche Zustände herrschen zwischen der EADS und Boeing. Das passt zum Hintergrund, denn es geht um einen Milliardenauftrag des US-Militärs, den beide gewinnen wollen.

Der Großauftrag der US Air Force weckt Begehrlichkeiten bei EADS und Boeing, die mit allen Mitteln um den Zuschlag kämpfen. Nun ist EADS einen weiteren Schritt in die Offensive gegangen und bringt den Konkurrenten Boeing ins Schwitzen. Gegenüber dem eigenen letzten Angebot über 184 Millionen Dollar aus dem Jahr 2009 kündigte das Unternehmen an, mit einem neuen Angebot mindestens zehn Prozent günstiger zu sein. Das berichtet die Financial Times Deutschland. Möglich wird dieses Angebot durch den Wertverlust des Euro zum Dollar. Unterdessen mischt noch ein weiteres Unternehmen beim Preispoker um den Großauftrag mit. Das amerikanische Unternehmen US Aerospace hat beschlossen, gemeinsam mit dem ukrainischen Flugzeugbauer Antonov ebenfalls mitzubieten.

Quelle:www.welt.de