Selbst Piloten haben mal ein Wehwehchen

Gerade wer in seinem Beruf viel Kontakt mit anderen Menschen hat oder viel auf Reisen ist, ist besonders gefährdet sich mit diversen Krankheiten anzustecken. Das Risiko ist für Piloten also besonders hoch, die sich Krankheit und Unwohlsein in ihrem Job zudem auch nicht leisten können. Wer immer hundert Prozent Leistung und Aufmerksamkeit geben muss, der braucht Schutz und Hilfe von Medikamenten, auf die er sich verlassen kann.

In der Berufsgruppe der Piloten kommt einiges an Faktoren zusammen, die eine Erkrankung extrem begünstigen. Flughäfen zum Beispiel sind Verkehrsknotenpunkte der Superlative und Durchgangsbereich für tausende von Menschen täglich. Damit ist im Grunde schon absolut sicher, dass hier immer ein Person hustet oder niest, und die nächste Erkältung ist nur ein Händeschütteln entfernt. Dazu kommt der enorme Stress und zeitlicher Druck unter denen Piloten in der Regel stehen. Enge Flugpläne sorgen für unregelmäßige Mahlzeiten und Ruhephasen, was für den Körper eine zusätzliche Anstrengung bedeutet.

cockpit

Durch die angegriffenen Abwehrkräfte können Krankheitserreger sich ohne großen Widerstand zum Beispiel an den Schleimhäuten festsetzen, die durch die trockene, klimatisierte Luft an Bord von Flugzeugen ohnehin oft gereizt sind. Es kann zu Husten und Halsschmerzen kommen, sogar zu ernsthafter Bronchitis. Zwischen Start und Landung reicht die Zeit in den meisten Fällen mehr als aus, um von den ersten Anzeichen einer Krankheit bis zum vollen Ausbruch zu kommen. Da hilft nur eine gut ausgestattete Reiseapotheke, die sich auch zur Hause mit speziellen Medikamenten für Piloten ergänzen lässt, die man 24 Stunden am Tag bestellen kann und die ebenso schnell ausgeliefert werden. Dabei braucht man sich um den Preis, dank des Angebot, keine Sorgen mehr zu machen und sich entsprechendes für alle Eventualitäten bereitlegen.

Im Sortiment befinden sich natürlich nicht nur geprüfte und zuverlässige Medikamente namhafter Hersteller pharmazeutischer Produkte, die erst gegen eine bereits vorhandene Krankheit vorgehen, sondern auch Ergänzungspräparate, sowohl zum Ausgleich von Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen, als auch gegen Allergien jeder Art oder gegen Kreislaufstörungen. Alles das sind Dinge, die durch ständiges Fliegen, Wechsel der Zeitzonen, oder allgemein der Umgebung, sowie unausgewogene Ernährung extrem begünstigt werden. Um Leistungsfähig zu bleiben und sich schnell wechselnden Bedingungen anzupassen, ohne dass dabei die Gesundheit leidet, sollte man sich also nicht scheuen auf fachmännische Hilfe zurückzugreifen, denn genauso, wie die Wartung und Pflege des Flugzeugs einen Flug ohne technische Komplikationen gewährleistet, so können euch die Medikamente und Pflegeprodukte helfen, euren Körper auch auf Reisen fit zu halten. Dabei richten sich gerade die "Öffnungszeiten" einer Online-Apotheke nach den Bedürfnissen vielbeschäftigter Leute, die schnelle und kompetente Hilfe benötigen.
Doch eines ist wohl sicher die Beste Medizin: Auspannen! Und so ist es jedem Piloten zu empfehlen, bei der nächsten Reise zu den Seychellen, auszusteigen und sich an den Strand legen.

Bildquellenangabe: Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de